Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich der AGB

Die nachfolgenden AGB gelten für alle Bestellungen in unserem Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer.

Verbraucher ist, nach § 13 BGB, jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Unternehmer ist, nach § 14 BGB, eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Diese AGB gelten gegenüber Unternehmern auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass nochmals auf diese hingewiesen werden muss. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende AGB, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dem ausdrücklich zugestimmt wurde.

2. Zustandekommen des Vertrags

Der Kaufvertrag kommt zustande zwischen Ihnen und der Firma E-Lobil Elektrofahrzeuge e.K.

Die Darstellung der Produkte in unserem Online-Shop stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich einen Online-Katalog dar. Die Produkte können von Ihnen zunächst unverbindlich in den Warenkorb gelegt werden und Sie können vor Absenden der verbindlichen Bestellung Ihre Daten noch einmal überprüfen und jederzeit korrigieren. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Kaufangebot über die im Warenkorb befindlichen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Das Kaufangebot wird von unserer Seite durch den Versand einer Annahmeerklärung in einer separaten E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 2 Werktagen angenommen.

Etwas Anderes liegt vor, wenn Sie als Zahlungsart PayPal gewählt haben. In diesem Fall kommt der Vertrag zum Zeitpunkt Ihrer Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.

Der Vertragsschluss findet auf Deutsch statt.

Der Vertragstext wird von uns gespeichert. Wir senden Ihnen die Bestelldaten sowie unsere AGB nach Vertragsschluss per E-Mail zu. Die AGB können Sie auch jederzeit auf dieser Seite einsehen.

Sämtliche Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen.

3. Zahlungsarten

In unserem Online-Shop stehen Ihnen folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse

Im Falle der Vorkasse teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung mit und liefern die Ware nach Zahlungseingang an Sie aus.

Paypal

Der Rechnungsbetrag wird von Ihnen über den Anbieter PayPal gezahlt. Dazu müssen Sie grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich vor Benutzung registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie direkt beim Bestellvorgang.

Barzahlung bei Abholung

Sie können die Ware bei uns abholen und vor Ort bar bezahlen.

4. Lieferung und Versandkosten

Wir liefern grundsätzlich bei kleinen Produkten mit der Deutschen Post / DHL und bei großen sperrigen Produkten mit einer Spedition. Für diese Lieferungen fallen keine zusätzlichen Versandkosten an. Wir liefern nicht an Packstationen.

Es bestehen folgende Lieferbeschränkungen: Wir liefern nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in Deutschland haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können.

Sie haben ebenso grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung der Waren. Die Abholung erfolgt bei E-Lobil Elektrofahrzeuge e.K., Inh. David Bahles, Quellenstraße 150 A, 53424 Remagen, Deutschland zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:

Montag – Freitag 09:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag 09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Außer an Feiertagen.

Bitte informieren Sie uns spätestens einen Werktag vor Ihrer Abholung, damit wir die Waren bereitstellen können. Vor Ort können Sie nur Bar bezahlen.

Entsprechende Versandkosten werden den Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen.

5. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Für Unternehmer gilt weiterhin: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Die Vorbehaltsware dürfen Sie im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache – in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

6. Haftung für Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden die Waren mit Transportschäden angeliefert, reklamieren Sie diese Fehler bitte möglichst schnell beim Zusteller und nehmen Sie unverzüglich Kontakt mit uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat keine nachteiligen Konsequenzen für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Allerdings erleichtern Sie uns mit diesem Handeln unsere Ansprüche gegen den Spediteur oder Frachtführer durchzusetzen.

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder einer sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die Untersuchungs- und Rügepflicht nach § 377 HGB.  Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

7. Haftung auf Schadens- und Aufwendungsersatz

Wir haften unbeschränkt bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, beim Fehlen der garantierten Beschaffenheit, für Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz.

Bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (insb. Pflicht zur rechtzeitigen und mangelfreien Lieferung) ist unsere Haftung beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

Unsere Haftung für die leicht fahrlässige Verletzung nicht vertragswesentlicher Pflichten ist ausgeschlossen.

Die vorstehenden Regelungen gelten entsprechend für unsere Haftung auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

8. Verjährung von Mängel- und Ersatzansprüchen

Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Regelungen. Sowie bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Lieferung. Ausnahmen bilden die Waren zum Verkauf im Kundenauftrag.

Für Unternehmer gilt: Die Verjährungsfrist wegen eines Mangels beträgt ein Jahr ab Gefahrübergang. Dies gilt nicht, soweit zwingend längere Fristen vorgeschrieben sind. Die gilt ebenfalls nicht für Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, die auf Ersatz eines Körper- oder Gesundheitsschadens gerichtet oder auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit gestützt sind.

9. Gewährleistung und Garantien

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Für Unternehmer: Es gelten als Vereinbarungen über die Beschaffenheit der Sache nur unsere eigenen Angaben sowie Produktbeschreibungen auch des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen werden.

Ist die Sache mangelhaft, leisten wir nach unserer Wahl Nachbesserung in Form der Beseitigung des Mangels oder Ersatzlieferung einer neuen Sache.

Informationen zu zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie beim jeweiligen Produkt und auf besonderen Informationsseiten.

10. Kundendienst

Sie erreichen unseren Kundendienst bei Fragen, Reklamationen, Beanstandungen oder Serviceanfragen unter der Telefonnummer (02642) 9 94 73 – 0 sowie per E-Mail unter info@e-lobil.de zu folgenden Zeiten:

Montag – Freitag 09:00 Uhr – 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Außer an Feiertagen.

11. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht, wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben zu.

Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt. Sollte hier jedoch eine Rückgabe der Ware erfolgen, erheben wir eine Wiedereinlagerungsgebühr in Höhe von 20 % des Nettowarenwertes.

12. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Wir sind bereit, im Streitfalle an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

13. Schlussbestimmungen

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person der öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis unser Geschäftssitz vereinbart, ebenso in Fällen, in denen der Besteller keinen inländischen allgemeinen Gerichtsstand hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt hat oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung weder Wohnsitz noch gewöhnlicher Aufenthaltsort des Bestellers bekannt sind. Wir sind jedoch berechtigt, auch am Sitz des Bestellers zu klagen.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.